Religionsunterricht auf Spanisch in der Wilhelma

IMG_4428

 

Zum Schuljahresende machten sich die Spanischklasse von Frau Wörner und die katholische Religionsklasse von Herrn Westhäußer der Jahrgangsstufe 1 auf den Weg in die Wilhelma nach Stuttgart. Mancher wird sich nun fragen, wozu das gut sein soll, schließlich ist die Wilhelma eher für die vielen Tiere bekannt und nicht als geeigneter Schauplatz für Spanisch- oder Religionsunterricht. Was viele allerdings nicht wissen, ist, dass Teile der Wilhelma so aufgebaut sind, wie die berühmte Alhambra in Spanien. Die Alhambra ist eine Attraktion in Andalusien, die im maurischen Stil gebaut wurde. Die Alhambra, die von Muslimen erbaut wurde, symbolisiert zudem das gelungene Zusammenleben der drei Weltreligionen Islam, Christentum und Judentum. Die Muslime hatten nämlich den südlichen Teil Spaniens eingenommen, aber es gelang, dass die Christen und die Juden, die dort lebten, nicht fliehen mussten, sondern friedlich nebeneinander leben konnten. So war dieser Teil sowohl für die Spanischklasse, die kurz zuvor eine GFS über die Alhambra gehört hatte, als auf für die katholische Religionsklasse sehr interessant und lehrreich. Umso schöner war es, dass wir danach noch Zeit hatten, beispielsweise die Seelöwenfütterung anzusehen und uns einfach umschauen durften. Leider hatten wir nicht allzu viel Zeit, denn in die Mittagschule mussten wir trotzdem gehen. Dennoch war es eine willkommene Abwechslung. (Elisa Baur)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de