Schülersprecher pflanzen Buche für Winnenden

Schüler des Beruflichen Schulzentrums pflanzen Buche
für Winnenden

 

 baumpflanzaktion  

Manfred Kluge, Maria Fritz und
Ulrich Lenk begleiten die Schülersprecher der drei Schulen des Beruflichen
Schulzentrums bei der Umsetzung ihrer Idee.

 

 

Am vergangenen Freitag haben die Schülersprecher des
Beruflichen Schulzentrums in Waiblingen zum Gedenken an die Opfer der Amoktat
von Winnenden auf ihrem Schulgelände einen Baum gepflanzt. In Anwesenheit
vieler Schüler und Lehrer sprach Manfred Kluge, Schulleiter der Gewerblichen
Schule, auch stellvertretend für seine Kollegen Maria Fritz
(Maria-Merian-Schule) und Ulrich Lenk (Kaufmännische Schule) über diesen Wunsch
der Schüler von der Gedenkfeier im vergangenen Jahr, der nun in die Tat
umgesetzt wurde. Dieses Schülerengagement, nicht nur von den SMV-Teams der drei
Schulen, ist ein Schritt von vielen, der solche Geschehnisse zukünftig
vielleicht verhindern kann. Der Baum – eine Hainbuche – wurde von der Gärtnerei
Mächtlen (Schorndorf) kostenlos zur Verfügung gestellt, als sie erfuhren, wofür
er gedacht ist. Schüler und Lehrer der Gewerblichen Schule haben in den
schuleigenen Schreinerwerkstätten der Gewerblichen Schule eine Holztafel
gefertigt, die jetzt vor der Buche steht und an die Tat von Winnenden erinnert.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de