Rent an American


Rent an American

rent an american
„Rent“ Naomi Adler (im weißen T-Shirt): Die junge Studentin kam gerne in unsere 12/3, um den Englischunterricht als native speaker zu bereichern.

Beim Besuch der Amerikanerin Naomi Adler über das Bildungsprogramm „Rent an American“ konnte sich die Klasse 12/3 des Wirtschaftsgymasiums im Rahmen des Englischunterrichts aus erster Hand Informationen über das Leben eines Jugendlichen in den USA machen.  „Wie schwierig es ist eine Muttersprachlerin zu verstehen und seine eigene Scheu zu überwinden Englisch zu reden, stellte auf jeden Fall eine neue Herausforderung für die Schüler dar“, so lautet das Fazit der Englischlehrerin.

Naomi studiert für ein Jahr in Tübingen Deutsch und Geografie und stellt nebenher deutschen Schülern ihr Leben im US-Staat Connecticut vor. Was macht man in seiner Freizeit in einem kleinen Ort mit 3000 Einwohnern? Kann man in der High School seine Fächer frei wählen? Weshalb spielt der Sport in amerikanischen Schulen und Universitäten so eine große Rolle? Was passiert, wenn ich zu jung bin, um Alkohol zu trinken und dann dabei von der Polizei erwischt werde? diese und andere Fragen beantwortete Naomi ausführlich. Da neben diesen eher persönlichen Fragen auch das Thema Energie und Umweltschutz angesprochen werden sollte, stellte Naomi der Klasse „fracking“, eine gerade in den USA heiß diskutierte  neue Methode um Energie zu gewinnen, vor.

Beim anschließenden gemütlichen Teil konnte Naomi selbst gebackene Schneckennudeln und Marmorkuchen sowie Brötchen mit Leberwurst oder Schwarzwälderschinken und vieles mehr testen.

Die „Miete“ für dieses Programm ist dabei ausgesprochen günstig: für die Schule entstehen keinerlei Kosten, denn das Bildungsprogramm „Rent an American“ wird vom Kultusministerium und der Robert-Bosch-Stiftung gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.rentanamerican.de .

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de