WG: Religionsprojekt im Waiblinger Tafelladen


 

„DA SIND NOCH SO VIELE GUTE TRAUBEN DRAN“, wundern sich die Zwölftklässlerinnen Marina Brafa (rechts) und Magdalena Singer über die überschüssige Ware aus Supermärkten, die sie vor dem Müllcontainer retten. Sie helfen beim Aussortieren der guten Ware, von der noch viele Hilfsbedürftige satt werden, die beim Waiblinger Tafelladen einkaufen. Die zwei jungen Frauen vom Wirtschaftsgymnasium Waiblingen gehören zum Projektteam von Religionslehrer Stephan Westhäußer: „Ich wollte, dass die Schüler Lehrplanthemen wie Globalisierung, soziale Gerechtigkeit und Armut ganz lebensnah erfahren können.“ Nicht nur Tafelladenchefin Petra Off ist mit dem jugendlichen Personal zufrieden, auch die Schüler tauschen sich gerne über ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus, die sie beim Gemüse Abwiegen, Preise Auszeichnen und bei den zufälligen Gesprächen mit Kunden im Laden machen. Besonders überrascht hat viele der Schüler, wie viele bedürftige Menschen es in Waiblingen überhaupt gibt. Das Projekt dauert noch bis Anfang Februar.

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de