„Chef für einen Tag“: Hyundai-Chef am WG


„Chef für einen Tag“: WG-Klasse holt Hyundai-Chef Frey am Mittwoch, 29. Juni, an unsere Schule

vorgespraech
Kennenlernen für den großen Tag:  Susanne Theisen-Canibol (Zweite von links) von der „Fokus Money“-Aktion „Chef für einen Tag“ und Claudia Kasper (Dritte von links) von Hyundai Deutschland kommen zum Vorgespräch der Fragestunde mit Hyundai-Chef Werner H. Frey an unsere Schule. Hier sind sie im Gespräch mit Schulleiter Ulrich Lenk, Fachlehrer Florian Lautenschlager und drei Schülern aus der WG-Klasse 12/1: Stephan Kunzmann, Franziska Börner und Malin Layer.

Wie wäre es, für einen Tag Chef in einem internationalen Konzern zu sein? Was ist dran am Mythos Manager? Und wie gehen Manager mit unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung um? Im Rahmen der bundesweiten Schüleraktion „Chef für einen Tag“ stellt sich der Sprecher der Geschäftsführung von Hyundai Motor Deutschland, Werner H, Frey, am kommenden Mittwoch, 29. Juni, in unserem Wirtschaftsgymnasium in einer offenen Fragerunde den Schülerinnen und Schülern der WG-Klasse 12/1. Die Klasse hatte sich in einem spannenden Bewerbungswettbewerb unter fünf Schulen aus dem Stuttgarter Raum durchgesetzt. Mit einem multimedialen Portal hatten die Schüler ein Maximum an Informationen über sich und ihre Motivation zur Teilnahme an der Schüleraktion herausgeholt. „Junge Menschen zu fördern, sie in ihrem beruflichen Werdegang zu unterstützen und den Austausch mit jungen Talenten zu pflegen – das liegt mir am Herzen. Ich bin davon überzeugt, dass die Schülerinnen und Schülern von der Aktion „Chef für einen Tag“ in ihrer Entwicklung sehr profitieren werden“, erklärt Werner H. Frey seine Beweggründe.

Nach der Begegnung der Schüler mit dem Top-Manager folgt Anfang Oktober ein mehrstufiges Auswahlverfahren. An dessen Ende wird eine Schülerin oder ein Schüler des Wirtschaftsgymnasiums für einen Tag den Chefsessel von Werner H. Frey übernehmen: die Geschäftspost sichten, an Vorstandskonferenzen und Arbeitssitzungen teilnehmen, über Strategien oder Werbekampagnen debattieren.

Zum siebten Mal startet das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY zusammen mit der Stiftung Lesen, dem Beratungsunternehmen Odgers Berndtson sowie zahlreichen Großunternehmen die Schulaktion „Chef für einen Tag“. Ziel der Aktion ist es, Jugendliche für wirtschaftliche Zusammenhänge zu begeistern und eine Vorstellung davon zu vermitteln, was es bedeutet, unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Wie Management in einem Non-Profit Unternehmen, wie World Vision, funktioniert und worauf es ankommt, ist dabei besonders spannend. „Dabei setzen wir auf die Überzeugungskraft der direkten Begegnung zwischen Top-Manager und dem Nachwuchs“, erläutert Frank Pöpsel, Chefredakteur von FOCUS-MONEY. Eine erstmalig vorgenommene Befragung der teilnehmenden Klassen und Kurse der Staffel 2010 habe gezeigt, dass die Aktion die Beurteilung der Unternehmen und der Top-Manager durch die Jugendlichen grundlegend verändere. Besonders positiv wirke sich das persönliche Engagement des Unternehmenschefs aus: Jeweils zwei Drittel der Schüler beurteilten den Manager als sympathisch und offen. Jeder zweite Jugendliche attestierte dem CEO Glaubwürdigkeit und hohes Verantwortungsbewusstsein.

Florian Lautenschlager sieht als Fachlehrer die große Chance einen unmittelbaren Praxisbezug zu den Inhalten des Wirtschaftsunterrichts herzustellen. „Viele Themen, die wir im Unterricht behandelt haben, finden sich in den Fragen an Herrn Frey wieder. Bei der Vorbereitung der Expertenbefragung beschäftigten sich die angehenden Wirtschaftsgymnasiasten sehr intensiv mit der Hyundai Motor Deutschland GmbH und dem Werdegang ihres Top-Managers.“ Darüber hinaus stärkt die Teilnahme an diesem Projekt die Klassengemeinschaft ungemein. „Durch diese gemeinsame Erfahrung wachsen die Schülerinnen und Schüler als Gruppe noch intensiver zusammen, auch wenn letztlich nur eine Person Chef für einen Tag werden wird“ ist sich Florian Lautenschlager sicher.

In diesem Jahr räumen acht Top-Manager für einen Tag ihre Chefsessel und stehen den Schülern Rede und Antwort. Neben Werner H. Frey sind dies: Engelbert Faßbender (DEVK), Albert Filbert (HSE), Kai Friedrich (Cortal Consors), Prof. Ursula Nelles (Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Christoph Waffenschmidt (World Vision), Dr. Matthias L. Wolfgruber (Altana) und Christian Wrede (Fidelity International).

Zur Person Werner H. Frey

Werner H. Frey ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und studierte in Karlsruhe. Von 1976 bis 2002 stieg er vom Spezialisten für Verkaufsprognosen bis zum Marketing-Chef von Opel auf. Von September 2002 bis 2005 übernahm Frey als Vice President die Sales-, Marketing- und After Sales-Aktivitäten bei Hyundai Motor Europe, einer hundertprozentigen Tochter der Hyundai Motor Company, ehe er Chef der deutschen Fiat Group wurde. Seit Dezember 2007 ist der gebürtige Mannheimer Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland.

Zum Unternehmen Hyundai Motor Deutschland GmbH

Die Hyundai Motor Deutschland GmbH mit Sitz in Neckarsulm wurde 1991 gegründet und verkaufte im vergangenen Jahr über 74.000 Pkw. In Deutschland bietet die Marke elf Modellreihen an – vom Kleinstwagen i10 über das Kompakt-SUV ix35 bis hin zum neuen Kombi i40 – und erreichte 2010 einen Marktanteil von 2,55 Prozent. Ein konzerneigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum nebst Designstudio sorgt im hessischen Rüsselsheim dafür, dass die Modelle der koreanischen Marke auch bei den heimischen Verbrauchern gut ankommen. So wird beispielsweise die speziell für Europa entwickelte Baureihe i30 seit November 2008 im tschechischen Hyundai-Werk in Nosovice produziert. Doch auch abseits neuer Produktentwicklungen engagiert sich die Marke: Als Hauptsponsor der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™ sorgt Hyundai unter anderem mit rund 300 Pkw und Bussen für die Mobilität von Spielern, Trainern und der FIFA-Familie.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de