Kaufmännische Kicker verpassen Titelverteidigung knapp

Mannschaft 2016

Die Mannschaft: Unsere Mannschaft mit den Trainern Stephan Westhäußer (rechts) und Adrian Schad (links) schafften es auch in diesem Jahr wieder ins Finale – mit dem glücklicheren Ende für das Cotta-Team.

 

Im erstmalig als Vierer-Turnier ausgetragenen RP-Finale des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia verpassten unsere Fußballer denkbar knapp die Verteidigung des Vorjahrestitels. Die stark verjüngte Mannschaft startete in einem munteren Spiel gegen eine stark aufspielende Mannschaft aus Geislingen konnte sich aber gleich schon relativ früh mit einem Tor durch Marco Miniussi belohnen. Drei weitere große Chancen blieben jedoch ungenutzt. Auf dem Nebenplatz  der Bezirkssportanlage Stuttgart spielte zeitgleich die Cotta-Schule gegen die Gustav-von-Schmollern-Schule aus Heilbronn, Torjubel dort blieb bis zum Schluss Mangelware. Die Geislinger Truppe erspielte sich nun ein Übergewicht doch wiederum konnte Marco Miniussi mit einem sehenswerten Heber aus großer Distanz die Führung zum 2:0 ausbauen. Schließlich verwandelte derselbe Spieler einen an Calvin Körner verursachten Elfmeter zum 3:0 Endstand.

Nachdem das Parallelspiel unentschieden endete, keimte die Hoffnung der Titelverteidigung auf und man begann bereits zu rechnen. Im zweiten Spiel sah man sich den Heilbronnern gegenüber und die Cotta–Schule spielte gegen Geislingen. Sehr früh fielen die Tore auf dem Nebenplatz für die Cotta-Schule, während sich unser das Team sehr schwer tat, sich Torchancen herauszuspielen. Der erste Dämpfer entstand durch einen unberechtigten Freistoß an unserer Strafraumgrenze, den der Spielmacher der Heilbronner direkt zu 0:1 verwandelte. Leider haderten nun einige Waiblinger Spieler so sehr mit den Schiedsrichtern, dass der Zugriff auf das Spiel nachließ und letztlich mit 0:3 verloren ging. So entschied sich nun alles in den letzten beiden Spielen: Heilbronn-Geislingen und Cotta – KSWN. Heilbronn und die Johan-Friedrich-von Cotta-Schule hatten bereits 4 Punkte während die Waiblinger mit 3 Punkten zwar die schlechtere Ausgangsbasis, jedoch rechnerisch noch eine Chance hatte, das Finale zu gewinnen.

 

Urkunde Marcel

Hier gibt´s die Urkunde für den zweiten Platz im RP-Finale.

 

Dass die Waiblinger wollten, war gleich zu Beginn zu spüren. Aggressiv und taktisch von Adrian Schad hervorragend eingestellt, ließen sie den „Stars“ so gut wie keinen Raum und erspielten sich nach vorne Chance um Chance, gewannen am Ende gegen eine enttäuschend auftretende Stuttgarter Mannschaft mit 5:0 durch Tore von Tolunay Secilmis, Calvin Körner, Macel Friz, Sören Castor und Fuad Klipic.

Nachdem allerdings die Heilbronner souverän ihren zweiten Sieg verbuchen konnten, standen sie mit 7 Punkten als RP-Sieger fest und dürfen nun wie wir im letzten Jahr zur Baden-Württembergischen Meisterschaft fahren.

Bedauerlicherweise wurden uns aus unserer Kabine 4 Trikots und 7 Hosen entwendet, so dass wir nun im nächsten Schuljahr mit neuen Trikots und frischem Mut antreten werden.

Stephan Westhäußer

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de