Globales Lernen im Klassenzimmer: Experte zu Besuch

Bastian Bender vom „Entwicklungspädagogischen Informationszentrum“ Reutlingen informierte auch über die ungleiche Einkommensverteilung in der Welt. 

 

 

(we). Wenn wir nicht in die Welt hinaus dürfen, dann holen wir eben die Welt zu uns in die Schule: Wie viele Menschen leben auf der Erde und auf welchen Kontinenten sind sie Zuhause? Wie viel Geld haben die Menschen in den verschiedenen Kontinenten jeweils zur Verfügung? Die Beantwortung dieser Fragen, die Bastian Bender vom EpiZ (Entwicklungspädagogischen Informationszentrum) an die Schüler*innen des Global-Studies-Kurses der Eingangsklasse am Wirtschaftsgymnasium stellte, war nicht einfach und sie wurden im Kurs lebhaft diskutiert. Die Einschätzung der Schüler*innen verglich Herr Bender mit den Zahlen aus der Realität und alle gemeinsam versuchten dann herauszufinden, wie eventuelle Fehleinschätzungen zustande kommen.

 

Großes Anschauungsmaterial brachte der Referent mit. 

 

 

Abschließend sollten die Schüler*innen beim Weltspiel versuchen diejenigen Kontinente und Länder, die am meisten Migranten aufnehmen, zu benennen. Dass Europa und insbesondere Deutschland hier eine wichtige Rolle spielt, haben die Schüler*innen ganz richtig eingeschätzt. Dass jedoch Länder wie die Türkei, Pakistan oder Uganda ebenso viele oder sogar noch mehr Flüchtlinge aufgenommen haben, erstaunte die meisten doch sehr. Die Veranstaltung bot einen guten Einstieg zur weiteren Bearbeitung des Themas Bevölkerungswachstum und Migration in den kommenden Unterrichtsstunden.

Vielen Dank an Frau Schönhaar vom Globalen Klassenzimmer, die den Kontakt zu Herrn Bender herstellte. Hier gibt es weitere Infos zum EpiZ: www.epiz.de

 

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de