Gedenken für die Opfer des Amoklaufs an der Albertville-Realschule in Winnenden

Gedenkminute für die Opfer des Amoklaufs an der
Albertville-Realschule in Winnenden

amokgedenken_foyer

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

 

in Winnenden läuten heute um 9:33 Uhr sämtliche
Kirchenglocken der Stadt, um an die Opfer des schrecklichen Amoklaufs in der
Albertville-Realschule heute vor einem Jahr zu erinnern. Diese unsinnige
Bluttat mussten u.a. neun unschuldige Schülerinnen und Schüler, zwei
Referendarinnen und eine Lehrerin mit ihrem Leben bezahlen.

Auch Schülerinnen und Schüler bzw. Kolleginnen und Kollegen
unserer Schule waren ganz persönlich betroffen, weil sie Geschwister,
Verwandte, Freunde oder Mitschüler verloren haben oder selbst einmal die
Albertville-Realschule besucht haben.

Parallel zu den Veranstaltungen in Winnenden wollen auch wir
in unserem Beruflichen Schulzentrum Waiblingen der Opfer und deren Angehörigen,
Freunden und Mitschülern gedenken. Dabei bleibt es den Klassen und ihren
Klassenlehrern überlassen, insbesondere in Abstimmung mit ihren Religions-,
Ethik- und Gemeinschaftskundelehrern das Thema ganz auf ihre Klasse
zugeschnitten zu thematisieren.

Am Freitag, den 26. März 2010, soll eine Anregung von
Schülerinnen und Schülern vom März 2009 aufgegriffen werden, indem am Eingang
zu unserem Schulzentrum an der Steinbeisstraße ein Baum gepflanzt und eine
Gedenktafel angebracht werden soll.

Den Jahrestag dieser letztlich unerklärlichen
Verzweiflungstat möchten wir drei Schulleiter im Zentrum zum Anlass nehmen, den
Unterricht auch auf Wunsch unserer SMV zu unterbrechen. Ich möchte Euch bitten,
Euch jetzt von Euren Plätzen zu erheben, um in einer „Minute der Stille“ der
unschuldigen Opfer und all derer, die um sie trauern, zu gedenken.

Ich danke Euch für Eure stille Anteilnahme.

Dieser Amoklauf von Winnenden mahnt uns alle über den Tag
hinaus, dass jeder von uns an seinem Platz alles dazu beiträgt, dass sich eine
solch schlimme Tat nicht wiederholt. Zeigen wir also noch mehr gegenseitige
Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft, üben wir mehr Sensibilität und Toleranz,
vermeiden wir Ausgrenzungen und Verkletzungen und gehen tolerant und
mitmenschlich miteinander um.

Herzlichen Dank!

(Für das Berufliche Schulzentrum Waiblingen

Ulrich Lenk

Oberstudiendirektor

Direktor der Kaufmännischen Schule Waiblingen)

amokgedenken_stellwand

 

 

 

amokgedenken_stellwand

Im Foyer unserer Schule bereiteten die
Religionskollegen Olivers Carstens und Ulrike Hinzen Stellwände zum
Gedenken
vor. Dort war auch die Möglichkeit für Schüler geboten, eigenen Gedanken
festzuhalten.

 

amokgedenken_hoffnungsbaum1 amokgedenken_hoffnungsbaum2
Auf der Ski-Woche der WG-Elfer-Klassen bereitete Stephan
Westhäußer in einer Gedenkfeier die „Bäume der Hoffnung“ vor.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de