Ex-Drogensüchtige spielen für Wirtschaftsschüler


Ex-Drogensüchtige spielen für Wirtschaftsschüler

Theater kann tiefere Einsichten in menschliches Handeln, Denken und Fühlen vermitteln. Statt professionelle Schauspieler in Rollen schlüpfen zu lassen, versucht die Theatergruppe „Wilde Bühne“ hierbei ein anderes Konzept: Hier treten ehemalige Drogensüchtige auf. Von der Authentizität und Glaubwürdigkeit solch eines Schauspiels konnten sich vor Kurzem die Schüler und Schülerinnen der beiden Wirtschaftsschulklassen WS1/1 und WS1/2 überzeugen. Zusammen mit ihrer Lehrerin Gisela Vöhringer und Heide von Mallinkrodt besuchten sie im Rahmen des Ethik-Unterrichts die Aufführung des Stücks „No body´s perfect“, ein Stück zur Sucht- und Gewaltprävention.

Darin geht es um Kommunikation, Empathie, Konfliktlösung und um die Sensibilisierung der Zuschauer für misslungene Alltagssituationen und –konstellationen und wie man sie korrigieren kann. Vor allem eines sollten die Schüler dabei erkennen, sagt Frau Vöhringer: „Dass es immer nur die Möglichkeit gibt, einen Akteur zu verändern: sich selbst!“

Wer mehr über das Stück und das eigenwillige Konzept der „Wilden Bühnen e.V. – Soziokulturelles Forum für ehemalige Drogenabhängige“ im „Kulturwerk“ im Stuttgarter Osten erfahren möchte, erhält hier mehr Informationen: www.wilde-buehne.de

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de