Die Abenteuerwellen schlagen höher


Die Abenteuerwellen schlagen höher

 

 abenteuerpaedagik_macht_spass eine schuelerin wird getragen

Vertrauen ist gut… und wenn man dabei so fröhlich dreinschaut,
kann es nur gelingen: Schüler fangen einander auf.

 

„Langsam aber sicher stoßen wir in anspruchsvolleres Terrain vor“, zeigt sich Katleen Richter zufrieden, während sie die Aufbauten für die dritte Welle des „Project Adventure“ anschaut. Matten, Sprungkästen und Seile kommen zuhauf zum Einsatz, um die Parcours aufzubauen. Doch geht es dabei nicht nur um Bewegung und Spaß, sondern dahinter steckt ein aus den USA stammendes erlebnispädagogisches Konzept: Schüler sollen in Teams arbeiten und lernen, sich auf andere zu verlassen; sollen ihre Fähigkeit stärken, sich selbst wertzuschätzen; sollen lernen, durch das Erleben in einer Gruppe eigene Stärken und Schwächen einzugestehen. Dies geschieht in so genannten „Wellen“, die immer höhere Herausforderungen stellen. Die Wirtschaftsschüler der WS1- und WS2-Klassen durften sich nun in Schwierigkeitsgrad zwei und drei versuchen – im Frühjahr soll es bis Stufe vier von maximal neun möglichen gehen. Ein bisschen Mut braucht es jetzt schon, wenn man sich in anderthalb Metern Höhe durch ein seilgesponnenes „Spinnennetz“ tragen lassen soll.

Wer das Treiben in der Sporthalle beobachtet, merkt schnell, dass es hier planvoll zugeht: Abenteuerwellen sind streng gegliedert in drei Zyklen: erstens das „Briefing“, in dem die Abenteueraktivität mit der Gruppe zusammen inhaltlich vorbereitet wird; zweitens die eigentliche Aktivität; und drittens das „Debriefing“, wo das Erlebte in der Gruppe nachbetrachtet wird. Hier können zum Beispiel auch die individuellen Wagnisse für die nächste Runde besprochen: Was traue ich mir als Nächstes zu?

Für weitere Informationen steht das Lehrer-Team vom „Project Adventure“ unserer Schule gerne zur Verfügung. Hierzu gehören: Frank Burkhardt, Julia Grammel, Marc Josenhans, Heide von Mallinckrodt, Katleen Richter, Anja Straub, Herta Tischler und Susanne Wieland.

 ap-team unserer schule  
Das Lehrer-Team vom „Project Adventure“ unserer Schule (von links): Katleen Richter, Heide von Mallinckrodt (vorne liegend), Susanne Wieland, Julia Grammel, Anja Straub, Frank Burkhardt und Herta Tischler. Nicht auf dem Bild ist Marc Josenhans.     

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de