BK-I-Klassen gefällt das Outdoor-Kennenlernen

Viel Natur, viel Bewegung, viel Spaß: Die Schülerinnen und Schüler des BK I lernten sich ausgiebig „in action“ kennen.  

 

Abfahrt unserer Berufskolleg-I-Klassen zu unseren „Kennenlerntagen“ nach Schwäbisch Gmünd ins Christliche Gastzentrum Schönblick: Gleich am Anfang ging es hoch hinaus, im Sky Park konnte jeder von uns an seine persönlichen Grenzen gehen, in Gruppen wurde aber jede noch so schwierige Etappe gemeistert. Bei einer Quiz-Rallye durch den Wald konnten wir am Spätnachmittag unsere Mitschüler aus der Parallelklasse besser kennenlernen. Immer an unserer Seite war die Murmelbahn, die an Teilen des Waldweges entlangläuft. Am nächsten Morgen ging es in die Stadt. Dort wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt und eine Gruppe auf eine Stadt-Rallye geschickt. Hierbei wurde unsere Kreativität und Teamfähigkeit auf die Probe gestellt. Die andere Gruppe ging währenddessen ins Schulmuseum Schwäbisch Gmünd und besuchte dort eine historische Schulstunde. Während der Schulstunde waren alle ganz ruhig und gespannt, als der Schulalltag der letzten 100 Jahre erklärt wurde. Hierzu gehörten auch die Bestrafungen, die damals echt heftig ausfielen. Uns allen wurde klar, wie gut wir es in der heutigen Zeit haben. In diesem altertümlichen Klassenzimmer konnte jeder mit Kreide auf eine alte Schiefertafel schreiben. Außerdem wurden wir über die Entstehung und Entwicklung der Schrift aufgeklärt.

Mittags tauschten die Gruppen dann. Am Nachmittag traten wir dann zu Fuß den Rückweg zum Schönblick an, bei dieser Gelegenheit zeigten uns unsere Lehrer die sehenswerte St.-Salvator-Kapelle, die in eine Art Höhle eingebaut ist.

Im „Sky Park“ ging es um persönliche Grenzen – die neuen Klassenkameraden gaben im Klettergarten auch aufeinander Acht. 

 

Im Gastzentrum wurde uns auch sportlich viel geboten: Neben den Klassikern Fußball, Basketball und Tischtennis konnten wir auch auf dem Trampolin springen oder Tischfußball spielen. Am letzten Tag, quasi als krönender Abschluss, gingen wir klassenübergreifend Minigolf spielen. Das hat uns allen großen Spaß bereitet. Gegen 16 Uhr traten wir dann die Heimreise an.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir drei tolle Tage hatten – nicht zuletzt auch, weil wir fabelhaftes Wetter hatten. Wir sind als Gruppe zusammengewachsen und haben uns untereinander besser kennengelernt. Das persönliche Highlight war für viele das Klettern.

 

Autorin: Sarah Börm, 1BK1W2

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de