Bildungspartner Motor Presse Stuttgart: Medienberufe praxisnah vorgestellt


Bildungspartner Motor Presse Stuttgart:

Medienberufe praxisnah vorgestellt

 

 

Unsere Bildungspartnerschaft mit der Motor Presse Stuttgart (MPS) nimmt Gestalt an: Ganz praxisnah stellte die Ausbildungsreferentin des Medienkonzerns zusammen mit zwei Auszubildenden einige Berufe vor. Zu bieten hat das Unternehmen viel: Die Motor Presse Stuttgart ist mit mehr als 3.000 Mitarbeitern ein führendes internationales Verlags- und Medienhaus, das weltweit rund 120 Magazine in den Themenfeldern Motor, Lifestyle, Sport und Freizeit publiziert. Über dieses  klassische Print-Kerngeschäft hinaus investiert und expandiert die MPS seit Jahren in neue Geschäftsfelder. Mittlerweile gehören vielfältige Onlineprodukte, TV-Aktivitäten, Events und Dienstleistungen zum Angebots-Portfolio. 31 Schüler der Jahrgangsstufe 1 unseres Wirtschaftsgymnasiums interessierten sich nun für diese Präsentation, welche Chancen die MPS als Arbeitgeber zu bieten hat.

 

Vorgestellt wurden die Ausbildungsberufe „Medienkauffrau/Medienkaufmann Digital und Print“, „Veranstaltungskauffrau / Veranstaltungskaufmann“, „Bachelor of Arts BWL Medien- und Kommunikationswirtschaft – Digitale Medien“ sowie das Verlagstrainee-Programm. Ausbildungsreferentin Marietta Hauer stellte die Vorausaussetzungen und Bewerbungsmodalitäten vor, skizzierte Ausbildungsinhalte und Karrieremöglichkeiten innerhalb der MPS. Ganz praxisnah und gespickt mit persönlichen Erfahrungen präsentierten zwei Azubis ihre Erfahrungen aus ihrem Studium an der Dualen Hochschule für Kommunikationswirtschaft und aus ihrer Ausbildung zur Medienkauffrau. Die Schüler nutzten auch die Gelegenheit zu individuellen Fragen.

 

Nach dieser Veranstaltung mit kaufmännischem Schwerpunkt ist eine weitere Präsentation geplant, an der auch redaktionelle Berufe der Motor Presse Stuttgart aufgezeigt werden.

 

Interessant sind übrigens auch die Ergebnisse, die im Rahmen dieser Veranstaltung unter den 31 Teilnehmern erhoben wurden:

 

  1. Was wissen/wussten Sie über das Medienhaus Motor Presse Stuttgart vor der Veranstaltung?
  • 12 Schüler kannten die MP als Unternehmen überhaupt nicht
  • 8 Schüler verbinden mit der MP die Zeitschriften „Auto, Motor, Sport“ und „Motorrad“
  • 12 Schüler kennen/lesen „Men’s Health“; ihnen war aber die Verbindung zur MP nicht bekannt.
  • 5 Schüler kennen mehrere Zeitschriften; auch ihnen war nicht bekannt, dass diese von der MP produziert werden.

     2. Wo informieren Sie sich über Ausbildungsmöglichkeiten? (falls Jobbörsen genutzt werden, diese nennen)

  • Internet (Webpage der Bundesagentur für Arbeit)
  • Persönliche Berufsberatung (angeboten auch in der Schule)
  • Messen (Hochschulmesse horizon, Fokus Beruf)
  • Buch „Studien- und Berufswahl“
  • Studientage an der Dualen Hochschule
  • Homepage der Unternehmen
  • Seminare (z. B. BEST-Seminar)

         Interessant war, dass kein einziger Schüler eine Jobbörse nannte, lediglich die Jobbörse der Agentur für Arbeit.

 

      3. Spielt Social Media bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb/Ausbildungsberuf eine Rolle und wenn ja,    

          in welcher Form?

  • 18 Schüler beantworten die Frage mit „nein“.
  • 4 Schüler hatten zu dieser Frage keine Meinung.
  • 9 Schüler meinten, dass Social Media eine wichtige Rolle spielt, über facebook oder interessante Popups und über Kontakte zu derzeitigen Auszubildenden und Studenten.
  • 10 Schüler gaben an, dass sie glauben, dass Social Media künftig eine wichtigere Rolle spielen wird (es war aber aus den Antworten nicht ablesbar, ob sie dies auf die Suche nach einem Ausbildungsbetrieb bezogen war).

      4. Was ist Ihnen wichtig bei einem Ausbildungsberuf/Ausbildungsbetrieb (persönliche Erwartungen)?

  • Arbeitsatmosphäre
  • Weiterbildungsmöglichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten, Förderung von Fähigkeiten
  • Interessante Aufgaben und eigenständiges Arbeiten auch als Auszubildender, abwechslungsreiche Tätigkeiten, kreative Aufgaben, das Gefühl, etwas bewirken zu können
  • Herausforderungen sollten geboten werden
  • Gute Übernahmechancen nach einer Ausbildung
  • Ansprechpartner, gute Betreuung während der Ausbildung, Hilfestellung
  • Auch als Auszubildender ernst genommen werden
  • Offene Kommunikation

 

      5. Für welche/s Ausbildungsberufe/Studium interessieren Sie sich allgemein?

        Hier gab es viele Mehrfachnennungen:

  • 5 Schüler haben noch keine Schwerpunkte gefunden oder genannt (auf der Suche, was ihnen Spaß macht)
  • 12 Schüler interessieren sich für ein Studium an der Dualen Hochschule im Bereich Medien/Kommunikationswirtschaft
  • 3 Schüler nannten Veranstaltungskaufmann und Eventmanager
  • 4 Schüler nannten Medienkaufmann
  • 5 Schüler nannten Sportmanagement bzw. Sport
  • 10 Schüler interessieren sich für ein BWL-Studium an einer Dualen Hochschule (vor allem der Bereich Marketing)
  • 2 Schüler nannten Journalismus
  • 2 Schüler nannten Medienwissenschaft
  • 3 Schüler nannten Wirtschaftsinformatik
  • 1 Schüler nannte Lehrer  

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de