AVdual-Schüler gärtnern in eigenen Hochbeeten

Erst die Arbeit, dann die Ernte: AVdual-Schüler bereiten ein Hochbeet vor. Rechts sieht man, dass sich die Mühe lohnt . 

 

 

Tomaten, Paprika, Salat und Kohlrabi; Koriander, Kresse, Schnittlauch und Basilikum: Die Hochbeete unserer AVdual-Schülerinnen und -Schüler haben einiges zu bieten. Alles „Bio“, wie Projektlehrerin Beate Emig schmunzelnd wirbt, und auch alles handgemacht. Denn die AVdual-Klasse hat über Monate selbst Hand angelegt: Bis Ende März wurden die Hochbeete aufgebaut, dann befüllt und Anfang Mai bepflanzt. Seit Ende Mai ist Zeit zum Ernten!

 

 

Stolz wurde die erste Ernste bereits verkauft. Davor floss viel Schweiß, um die Hochbeete selbst aufzubauen, zu befüllen und sorgsam zu pflegen, bis Gemüse und Kräuter wuchsen. 

 

 

Möglich wurde das Projekt mit den zwei Holzhochbeeten durch eine Spende der Daimler AG über 600 Euro. Wegen Corona musste die Umsetzung allerdings zweimal verschoben werden. Aber in diesem Schuljahr konnten die betreuenden Lehrerinnen Beate Emig und Kirsten Decker mit ihren 15 Schülerinnen und Schülern loslegen. Die Junggärtner freuen sich jedenfalls über die Erträge – ein eigener „Gießdienst“ wacht über das Gedeihen der Pflanzen.

 

Gekauft werden können das Gemüse und die Kräuter auch. Bisher gab es eine kleine Verkaufsaktion für die Lehrer. Ein gemeinsames Abschlussessen im Klassenzimmer mit selbst angerührtem Kräuterquark darf es leider nicht geben – wegen Corona.

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de