Angriff ist die letzte Verteidigung

IMG_20160613_105313

Vorbereitet auf den Ernstfall, der hoffentlich nie eintritt: Unsere Teilnehmerinnen des Selbstverteidigungskurses von Kriminalhauptkommissar a.D. Klaus Bosch, die sich für das Bild zur Verfügung stellten.

 

 

„Angriff und Verteidigung sind immer das allerletzte Mittel“, macht Kriminalhauptkommissar a.D. Klaus Bosch gleich am ersten Tag seines „Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurses für junge Frauen“ an unserer Schule deutlich. Der erfahrene Ex-Ausbilder vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg weiß, worauf es ankommt: Zuallererst geht es um Vorbeugung, dann um die Gefahrenerkennung. Es folgt die Gefahrenbegegnung, also mit welcher Taktik kann ich in einer brenzligen Situation vorgehen, wie kann ich mich der Gefahrensituation entziehen, wie hole ich Hilfe? Dann erst sind Angriff und Verteidigung die Mittel der Wahl. Sollte man doch in eine Gewalttat verwickelt worden sein, zeigt der Schorndorfer auch die Möglichkeiten der Betreuung danach.

15 Dreizehntklässlerinnen haben sich für diesen erstmals angebotenen Kurs angemeldet und besuchen die drei Module an drei Tagen. KHK Klausch Bosch vermittelt theoretisches Wissen, das aber nie graue Theorie bleibt, sondern immer lebendige Berichte aus seinem langen Polizistenleben sind – die Stille beim Zuhören zeigt, wie lebensnah die Teilnehmerinnen die Vermittlung wertschätzen. Doch gibt es auch einen Tag, an dem mithilfe von „Bratzen“ der Körperkampf simuliert und geübt wird.

Bei entsprechendem Interesse bietet Herr Bosch den Kurs auch für junge Männer an. Allerdings trennt er seine Kursangebote immer streng nach Geschlechtern, weil die Kursinhalte und die Herangehensweise sich sehr unterscheiden, wie der engagierte LKAler deutlich macht. Angestossen wurde das neue Angebot von WG-Abteilungsleiterin Birgit Bürk.

 

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de