Grußwort IHK

Grußwort von Claus Paal von der IHK   

 

Portrait-Paal-2015-09-17

Das 50-jährige Jubiläum der Kaufmännischen Schule Waiblingen ist eine Erfolgsgeschichte, geschrieben von zahlreichen Autoren: Von Ulrich Lenk als langjährigem Schulleiter und seinem Vorgänger im Amt. Von vielen engagierten Lehrerinnen und Lehrern und all den Jahrgängen von Schülerinnen und Schülern, die hier ihre ersten Schritte in Richtung Berufsleben gegangen sind. Geschrieben aber auch vom Landkreis und nicht zuletzt von der Wirtschaft als dualem Partner.

Eine Erfolgsgeschichte, die zeigt, wie sich eine Berufsschule bewährt hat, wie sie Anforderungen Stand gehalten hat und den Wechsel mitgegangen ist. Die Schulentwicklung unserer Berufsschulen ist ein wichtiger Faktor. Es gilt, sich im regionalen Wettbewerb der Standorte zu positionieren, Alleinstellungsmerkmale zu definieren, sich ein Image zuzulegen und daran zu arbeiten. Marketing zu betreiben, um die Jugendlichen und auch ihre Eltern zu erreichen. Es geht darum, auch für die Schule ein Leitbild, eine Vision zu definieren und zu leben. Ulrich Lenk und sein Kollegium haben das erkannt und danach gehandelt. Die Herausforderung bestand unter anderem darin, mit den ständigen steigenden Anforderungen an die Ausbildungsprofile Schritt zu halten und neue Strömungen frühzeitig zu erkennen. Ein aktuelles Beispiel dafür ist die versuchsweise Dualisierung der Ausbildungsvorbereitung, bei der der Rems-Murr-Kreis als Pilotregion fungiert. Durch gemeinsames Lernen von Schülerinnen und Schülern verschiedener Bildungsgänge soll eine maximale Durchlässigkeit erreicht und der direkte Zugang der Jugendlichen zu einer dualen Ausbildung gestärkt werden. Für die Schulen bedeutet das eine neue Lernkultur, die über niveaudifferenzierte Lernangebote eine hohe Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Bildungszielen herstellt. Eine weitere Aufgabe, der sich die Kaufmännische Schule Waiblingen gestellt hat und stellen muss, besteht darin, eine ausgewogene Balance des Bildungsangebotes vorzuhalten: auf der einen Seite den Schwächeren Chancen zu bieten und auf der anderen Seite Talente und Spitzenschüler zu fördern und zu fordern.

Die Kaufmännische Schule Waiblingen hat sich stets als Partner der Wirtschaft verstanden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Kooperation mittels Bildungspartnerschaften. Bildungspartnerschaften bereiten Schüler praxisorientiert auf den Übergang in das Berufsleben vor und der Unterricht wird durch interessante Impulse bereichert. Die Jugendlichen haben dabei die Chance, ganz konkret nach Ausbildungsplätzen Ausschau zu halten. Auch als Standort für Bildungsmessen bietet sich das Schulzentrum immer wieder an.

Das Jubiläum steht für eine Erfolgsgeschichte, die 50 Jahre zurückreicht, aber noch mehr in die Zukunft gerichtet ist – die Inhalte dieser Broschüre führen das vor Augen. Die Kaufmännische Schule Waiblingen ist ein beispielgebendes Bildungsforum, auf das wir alle zu Recht stolz sein können.

Wichtig ist mir an dieser Stelle der Dank an die Schule, die in vorbildlicher Weise die Kooperation mit der Wirtschaft als dualem Partner und der IHK Bezirkskammer Rems-Murr fair, offen und konstruktiv lebt. Diese gute Partnerschaft wünsche ich mir weiterhin!

 

 

Claus Paal

Präsident der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart / Bezirkskammer Rems-Murr

 

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de