Beherzt ans Herz beim Rettungskurs 

  

Gar nicht so einfach: die richtige Herzrhythmusmassage mit der eigenen Hand und die Rettung mit dem Defibrillator. Aber die Experten vom Roten Kreuz haben geduldig angeleitet und erklärt.  

 

 

Was tun, wenn jemand einen Herzinfarkt erleidet? Über Schmerzen in der Brust, starkes Engegefühl und plötzliche Atemnot klagt? Traue ich mir eine Herzrhythmusmassage zu? Breche ich vielleicht eine Rippe? Wie bediene ich den Defibrillator? Fragen und Ängste, die Dr. Thomas Eul kennt. Der Kardiologe vom Winnender Klinikum ist Vorsitzender des Vereins „Gemeinsam gegen den Herzinfarkt“ und klärte genau über diese und noch mehr Fragen auf.  

 

Kardiologe Dr. Thomas Eul gab zunächst den theoretischen Input zum Thema Herzinfarkt, Risikofaktoren, Laienreanimation und Bedienung des Defibrillators.  

 

Rund 130 Schüler und Lehrer unserer Schule kamen in die Sporthalle unseres Zentrums, um zunächst über die wichtigsten Hintergründe zum Thema Herzinfarkt von dem erfahrenen Mediziner aufgeklärt zu werden. Danach warteten Reanimationspuppen und ehrenamtliche Helfer des DRK-Ortsvereins Waiblingen darauf, unseren Teilnehmern praktisches Wissen zu vermitteln. Die künstlichen Oberkörper waren geduldige Patienten, um sich zu trauen und zu üben: Habe ich den richtigen Druckpunkt, die richtige Druckstärke und die richtige Wiederholungsfrequenz? Erst wenn es „klickte“, war´s richtig. 

Organisiert wurde die Veranstaltung von der SMV und KBS-Abteilungsleiter Kai Schmid.   

 

Vielen Dank an Michael Bähr für die Bilder.

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de