Interkulturell kompetent durch „Palavern“

Im Namen des Fördervereins der Freunde der Beruflichen Schulen Waiblingen lud die Schulleiterin der Maria-Merian-Schule, Ingrid Klumpp (rechts), die Experten für „Transkulturalität“ Mehrnousch Zaeri-Esfahani in unsere Zentrumsbibliothek ein. Dort stellte diese ihre „Denkwerkstatt“ vor.

 

 

Der Duden definiert „Palavern“ ziemlich abwertend als „sich lange in wortreichem, meist überflüssigem Gerede ergehen“. Für die Sozialpädagogin Mehrnousch Zaeri-Esfahani ist es aber der Schlüssel zur interkulturellen Kompetenz. Zumindest wenn es zum Beispiel um Flüchtlinge geht. Diese seien es aus ihrer Kultur gewohnt, sich mit dem Palavern in Beziehung zu anderen zu setzen.  Und wenn dann eben nicht palavern wird, sondern schnell und zielgerichtet Informationen ausgetauscht werden, sorgt das für Verwirrung. Andersherum genauso. Typisches Kulturmissverständnis!  

 

Mehrnousch Zaeri-Esfahani ging gerne auf die Fragen unserer Schüler aus Altenpflege-, Berufskolleg-„Gesundheits-“ und Wirtschaftsgymnasiumsklassen ein.

 

Die iranisch-stämmige Deutsche folgte der Einladung der Maria-Merian-Schulleiterin Ingrid Klumpp, die im Namen des Fördervereins der Beruflichen Schulen Waiblingen einlud. Mehrnousch Zaeri-Esfahani hat langjährige Erfahrung mit dem Thema Integration und Migration – nicht zuletzt ihre eigene biografische.  

 

In einem kurzweiligen Vortrag erzählte sie vor allem: warum man Zeit in manchen Kulturen monochron, also stark getaktet, versteht und in anderen Kulturen polychron, also eher rhythmisch und spontan. Warum man im Individualismus anders tickt als im Kollektivismus. Zusammengefasst hat sie dies in ihrer „Denkwerkstatt“, mit der sie durch Deutschland reist und sie vorstellt: „Interkulturell kompetent – aber wie?“ Darauf gab sie zwar auch keine Antwort, aber zumindest waren die Geschichten und Darstellungen der fundamental unterschiedlichen Vorstellungen des Zusammenlebens Impulse, um darüber nachzudenken. Aus den Reihen der anwesenden Altenpfleger-Klasse, eine WG-11-Klässler und der BK-Klasse „Biologie und Gesundheit“ kamen auf jeden Fall interessierte Nachfragen.   

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de