Neue Bildungspartnerschaft mit „Hahn Automobile“

 

Beschlossen und unterschrieben: Steffen Hahn (links), Vorsitzender der Geschäftsführung der Hahn-Gruppe, freut sich mit Schulleiter Ulrich Lenk über die erste Bildungspartnerschaft seines Unternehmens. 

 

 

Die Kaufmännische Schule Waiblingen freut sich über ihre fünfte Bildungspartnerschaft: mit der Firma Hahn Automobile in Fellbach. Für die Hahn-Gruppe ist es die erste Kooperation in dieser Form mit einer Schule. „Wir sind dankbar, dass es der renommierteste Autohandel in der Region ist“, freut sich Schulleiter Ulrich Lenk im Beisein von Steffen Hahn, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, der es sich nicht hat nehmen lassen persönlich seine Unterschrift unter den Kooperationsvertrag zu setzen. Hahn ist ein unternehmerisches Schwergewicht im Umland: 30 Standorte gehören zur Hahn-Gruppe in der Region Stuttgart, 1.600 Mitarbeiter sind beschäftigt, davon über 250 Auszubildende. 84 Azubis wurden alleine 2016 eingestellt – 26 von ihnen besuchen unsere Kaufmännische Berufsschule.

 

Vorbereitet wurde die Kooperation von Nicolas Ammann, dem Leiter der Hahn-Akademie, und Carina Wegmann, die an der KSWN die Bildungspartnerschaften koordiniert. (Foto: Firma Hahn)

 

Zu verdanken ist die Zusammenarbeit Antonio Caruso, der in der „Hahn-Akademie“ des Unternehmens für die Koordination der Auszubildenden zuständig ist. Er war bis 2007 selbst einmal Azubi auf dem Ameisenbühl als Automobilkaufmann und stieß über die Ausbilderversammlung und die Vorstellung der Bildungspartner auf der Homepage auf die Idee, dass auch die Hahn-Gruppe Bildungspartner werden könnte. „Danke, Herr Caruso, dass Sie das eingefädelt haben“, lohnte es ihm Schulleiter Lenk, ebenso wie Carina Wegmann, die auf Seiten der Schule die Koordination der Bildungspartnerschaften verantwortet.

 

Heute hört Gk-Lehrerin Birgit Bürk ihrem ehemaligen Azubi Antonio Caruso zu: Er führte durch die Firmenzentrale ein Fellbach. 

 

Geplant sind zunächst Berufs- und Unternehmenspräsentationen sowie Bewerbertrainings. Für den Leiter der Hahn-Akademie Nicolas Ammann ist die Bildungspartnerschaft eine „Win-Win-Situation“: Der Hahn-Gruppe bietet die Kooperation die Chance, potenzielle Bewerber direkt ansprechen und kennenlernen zu können; für die Schule ist sie von Vorteil, Schülern verschiedener Schularten Perspektiven aufzeigen zu können. Gesucht werden von Hahn im kaufmännischen Bereich Automobilkaufleute, Kaufleute für Lagerlogistik und Studenten für das Duale Studium in Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Handel und Handwerk.

 

Lauter erfreute Gesichter bei der Unterzeichnung der neuen Bildungspartnerschaft im Showroom der Firmenzentrale von Hahn in Fellbach (von links): WG-Abteilungsleiterin Birgit Bürk, KSWN-Koordinatorin für die Bildungspartnerschaften Carina Wegmann, BK-Abteilungsleiterin Sibylle Kumpf, Schulleiter Ulrich Lenk, Steffen Hahn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hahn-Gruppe, Nicolas Ammann, Leiter der Hahn-Akademie, und Antonio Caruso, zuständig für die Azubi-Koordination in der Hahn-Akademie.   

 

Die KSWN ist bei den Bildungspartnerschaften nun noch breiter aufgestellt: Zuletzt, 2013, wurde mit der „Philipp Hafner GmbH & Co. KG“, einem Fellbacher Industrieunternehmen für Fertigungsmesstechnik, solch eine Kooperation beschlossen; davor schon mit der Kreissparkasse Waiblingen, dem Verlag „MotorPresse Stuttgart“ und dem Einzelhandelsunternehmen Rewe Aupperle.

 

 

 

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Kaufmännische Schule Waiblingen
Steinbeisstraße 4
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/5003-100
Telefax: 07151/5003-125
E-Mail: postfach@ks-wn.de